Wird das Resident Evil 2 Remake Mikrotransaktionen haben?

Von Keyforsteam! aus Dezember 19, 2018 Blog, News mit Keine Kommentare

 

               


Obwohl Capcom 3 Jahre gebraucht hat, um uns einen Blick auf das kommende Remake für Resident Evil 2 zu gewähren, waren die Fans mit dem bisher Erreichten sehr zufrieden, was heißt, das Warten hat sich lohnt. Die jüngste Veröffentlichung der ESRB-Bewertung des Spiels hat die Fans jedoch ein wenig beunruhigt. Die Bewertung weist auf das Vorhandensein von Mikrotransaktionen hin.


Resident Evil 2
Steam
59€
-42%
34.19€
Resident Evil 2 PS4
Steam
44.85€
Resident Evil 2 Xbox One
Steam
39.64€

Einer der Deskriptoren, die der ESRB in seiner Bewertung abgegeben hat, war „In-Game-Käufe“, wobei zwei der Plattformen genannt wurden, auf denen das Spiel erscheinen wird (Xbox One und PS4). Unten findest du  einen Screenshot der ESRB-Bewertung:

 

Nun, um fair zu sein, hat Capcom keine Ankündigungen gemacht, ob das Spiel Mikrotransaktionen haben wird, die das Gameplay beeinflussen könnten. Es ist jedoch verständlich, dass sich Fans Sorgen machen. Immerhin hat Capcom in Devil May Cry 5 Upgrade-Mikrotransaktionen durchgeführt.

Es ist jedoch wichtig anzumerken, dass andere Spiele diesen Deskriptor erhalten haben und nur zusätzlichen Inhalt als DLC hatten. Dies könnte bedeuten, dass Besitzer einer Standard Edition die Option haben, zusätzliche Inhalte der Deluxe-Version aus dem Spiel selbst heraus zu erwerben.

Nun, alles, was wir vorerst wirklich tun können, ist Spekulationen aufstellen. Hoffentlich meldet sich Capcom bald dazu und hoffentlich bringen sie eine gute Nachricht.


Resident Evil 2 startet am 25. Januar für den PC, die Xbox One und PS4.