Blackguards 2

Von Dawynci aus Januar 10, 2015
3 Jahre sind nach den Ereignissen um Graf Urias vergangen. Die Bezwinger der Neun Horden gehen längst getrennte Wege, doch die Geschichte in Aventurien steht nicht still. Cassia, eine junge Frau von edler Herkunft, hat nur ein Ziel: Sie will unbedingt vom Haifischthron aus herrschen, koste es, was es wolle – und sei es nur für einen Tag. Es gibt allerdings zwei Probleme, die dieses Unterfangen schwierig gestalten. Erstes Problem: Cassia fristet ihr Dasein in einem Kerker, in dem sie gefangen gehalten wird, und zweites, dieser Thron ist bereits von Marwan besetzt. Da sie nichts von Politik oder Diplomatie hält, geht Cassia pragmatisch an dieses Vorhaben heran. Sie muss aus dem Kerker entkommen und den jetzigen Inhabers des Thrones seines Amtes entheben. Dafür benötigt sie allerdings starke Verbündete. Sie will eine Söldnerarmee aufstellen und die Hilfe der Bezwinger der Neun Horden einfordern. Hört sich nach einem guten Plan an, doch wie gerissen muss man sein, um aus dem Kerker zu entkommen. Aber vor allem, wie skrupellos muss man sein, um den Abschaum der Welt befehligen zu können.