Email RSS Feed Twitter Facebook YouTube Google+ Europe usa France Espania German Italy Netherlands Portland

Overwatch Betrüger klagen über Blizzard’s massive Sperrung

 GAME_BANNER_080516-02

Diese Overwatch Betrüger lernen es nie.

Blizzard ist sehr wachsam, wenn es um die Sperrung von Overwatch Betrügern geht. Über 1500 Betrüger wurden zuvor dauerhaft gesperrt. Abgesehen davon, werden diese Betrüger namentlich genannt und auf Blizzards Foren angeprangert . Als wenn man nicht  aus den Fehlern anderer lernt, verbot Blizzard wieder einer großen Anzahl von Betrügern, jetzt schon zum zweiten Mal die Teilnahme am Spiel. Aber es sieht aus, als ob einige der gesperrten Teilnehmer viel zu sagen haben.



In einem Beitrag auf Reddit, teilte ein Benutzer einige Screenshots von verbotenen Benutzer, die Beiträge geschrieben haben über das, was sie Blizzard zu sagen haben, da sie sich unfair behandelt fühlen. Ein gesperrter Benutzer sagt, dass Blizzard „einige Trojaner“ verwendet, um mit deren Verwendung  Cheats zu erkennen und denkt, es ist „illegal“. Ein anderer Benutzer meint, dass er eine zweite Chance verdient, da er mehr Geld ausgegeben hat, um das Spiel in der Pre-Order-Edition zu kaufen.

Die zweite Welle der Verbote für Overwatch Betrüger fokussiert sich auf Benutzer mit aimbots oder triggerbots.

 

o1

o2

o3

o4

o5

o6

o7

Nun, meine Damen und Herren, der Punkt hier ist: Blizzard hasst Betrug, und man sollte es einfach nicht tun.


spreadtheword-1

  1. August 11, 2016, 11:23 am

    Steht ja in jeder AGB von Onlinespielen drin.

    Sollte der Nutzer sich einen unrechtmässigen Vorteil gegenüber anderen Mitspielern schaffen, indem er Drittprogramme, Cheats oder Modifikationen an den Spieldaten vornimmt, kann dieser Nutzer vom Onlineservice ausgeschlossen werden.

    So und da jeder die AGB akzeptiert hat, gibts auch nix zu heulen. Sonst sag ich dem Kondikteur im Zug auch das es illegal ist mich nach meinem Ticket zu fragen.

    antworten

hinterlasse eine Nachricht

5/5


Zur Werkzeugleiste springen